Login Termine

Um einen Zugang zu erhalten, bitte eine email an dieter@salsaulm.de schicken.

Salsa und Kizomba Lernen in Ulm

Du möchtest gerne Salsa, Bachata oder Kizomba Tanzen lernen? Dann bist Du in Ulm oder Neu-Ulm genau richtig!

Verschiedene Salsa-Tanzschulen bieten in Ulm für jeden Geschmack die richtigen Kurse zum Salsa-Lernen an. Ob Kurse für Salsa-Cubana, Casino, Rueda oder LA-Style, jeder wird fündig.

Die Kurse der Salsa-Tanzschulen umfassen vom Grundschritt über einfache und komplizierte Figuren und Kombinationen bis zu besonderen Workshops und Rueda-Gruppen alles, was man braucht um vom Anfänger zum Profi zu werden.

Regelmäßig finden in Ulm und Umgebung Salsa-und Kizomba-Festivals statt, bei denen man nächtelang Tanzen und untertags Workshops aller Art besuchen kann.

Die in Ulm unterrichtenden Salsa-Schulen zum Salsa Lernen findest Du hier:

Salsa-Energy mit Tomi und Caro in Ulm Salsa LA-Style, Bachata, Kizomba
lamovida mit Sabine in Neu-Ulm Salsa Cubana, Bachata, Fitness
Kizheart mit Dave und Tabea Kizomba
Ritmolatino mit Osmay in Neu-Ulm Salsa Cubana, Bachata, Kizomba
Hotsalsa mit Don Alvarado Salsa, Bachata
Ballhaus mit Billa Salsa Cubana, Bachata
Hip Twist im Stadtregal in Ulm Salsa, Bachata, Kizomba

Salsa-Begriffe-Lexikon

Du bist Anfänger und möchtest gerne wissen, was die wichtigsten Begriffe bedeuten? Du möchtest auch gerne mitreden können? Dann findest Du hier die wichtigsten Grundbegriffe!

Salsa “Der” Tanzstil aus der Karibik. Es gibt verschiedene Stile, von denen die wichtigsten hier kurz erklärt werden.
Salsa Cubana, Cuban Style, Casino-Style Cubanischer Salsa-Stil. Getanzt wird auf die Eins, die Tanzpartner bewegen sich zumeist auf kreisartigen Wegen.
Salsa New-York-Style Der aus New-York stammende klassische US-amerikanische Salsa-Stil. Die Dame bewegt sich auf einer Linie, der Herr geht ihr beim Cross-Body-Lead dabei möglichst aus dem Weg 🙂 . Getanzt wird auf die Zwei (“On 2”), wobei es auch hier zwei Variationen gibt, auf die hier nicht näher eingegangen werden soll.
Salsa LA-Style (Los-Angeles-Style) Hier wird wie beim New-York-Style auf der Linie getanzt, allerdings auf die Eins. Oft und gerne mit Elementen von Hip-Hop und verschiedenen anderen Tänzen gemischt.
Salsa Rueda Bei der Rueda tanzen mehrere Paare im Kreis zusammen. Der Cantante sagt an (oder schreit, je nach Lautstärke der Musik), welche Figur als nächstes getanzt wird. Die Dame wechselt nach einer Figur oder auf Kommaneo (“Dame”) die Position von einem Tänzer zum anderen, so dass nach einem Lied in der Regel alle Damen mehrmals mit allen Herren getanzt haben. Getanzt werden meistens die typischen kubanischen Figuren.
Bachata Aus der Dominikanischen Republik stammender Tanz. Wird so gut wie immer bei Salsa-Parties gespielt und ist etwas ruhiger und romantischer als Salsa.
Kizomba Gerne auch der “afrikanische Tango” genannt, da das Führen und Folgen Ähnlichkeiten zum argentinischen Tango aufweist. Kizomba hat in der letzen Jahren einen wahren Boom hingelegt und hat einen großen Fanclub gefunden. Die Musik ist zumeist sehr modern.
Merengue Unkomplizierter und lebendige Abwechslung zu den rhythmisch komplizierteren Tänzen. Wird mal geliebt und mal gehasst.
Mambo Oft bezeichnet man damit die frühen Versionen der Salsa-Musik (z.B. Perez Prado), manchmal auch Tanzen auf die Zwei, manchmal alles mögliche andere.
Guaguanco Eigentlich cubanische Rumba. Eigentlich. Denn beim Salsa-Tanzen verwenden den Begriff vor allem die New-York-Style-Tänzer für die klassiche “Old-School”-Salsa-Musik aus dem New-York der 70er Jahre mit deutlichem stark synkopisch betontem Rhythmus der Congas (Tumbao). Guaguanco rockt ohne Ende und passt am besten zum Tanzen “On 2”. In den letzen Jahren wieder im Trend durch Bands wie z.B. Tromboranga.
Pachanga War in den 50ern (und 60ern noch?) hip. Am besten bei youtube nach “Eddie Torres Pachanga” suchen und anschauen.
Duschen Das was man macht, bevor man Tanzen geht. Meines Wissens in keiner Weltreligion eine Sünde.
Diskutieren auf der Tanzfläche Scheidungsgrund. Mindestens.